Stefan Siefert ausgezeichnetes Meisterstück- Bestnote 1,4

Grundanforderung

Nach den Wünschen eines Ehepaares Anfang 30, sollte ein handwerklich hochwertiges TV-Sideboard entworfen werden, welches sich harmonisch in das erneuerte Fachwerkhaus mit Parkettboden und hellen Wänden einfügt. Beim Ersten Gespräch mit der Familie wurde der zur Verfügung stehende Aufstellbereich begutachtet und die Kundenwünsche wie folgt aufgenommen:

Leistungsanforderungen

Es soll ein auf dem Boden stehendes Möbel von 2000mm Breite, 550mm Gesamthöhe und 500mm Tiefe sein, der Sockel von 100mm Höhe ist vorne und seitlich 100mm eingerückt, der Fernseher wird über dem Sideboard an der Wand montiert.

Der Hauptkorpus in Eiche wird nach dem goldenen Schnitt in 5 Schubkästen aufgeteilt und vertikal durch durchgehende Griffleisten in Räuchereiche zu einem optisch länglichen Möbel gegliedert. Die Maße des goldenen Schnittes als Anhaltspunkt, werden dem Innenleben geringfügig angepasst.

Die unteren 3 Schubkästen sollen mit Einteilungssystemen ausgestattet sein, welche die DVD-Sammlung großzügig aufnehmen, außerdem soll eine Sortierung bzw. Erweiterung möglich sein.
Die Maße der DVD´s müssen dabei beachtet werden.

Die oberen 2 Schubkästen dienen der Aufbewahrung kleinerer Utensilien wie
Fernbedienung, Bedienungsanleitungen und TV-Heft.

Es ist gewünscht den DVD-Player verdeckt unter dem Schiebeaufsatz zu positionieren aber die Betriebswärme (Hitzestau) soll über die Rückwand entweichen können.
Die Strom und Datenleitungen des Gerätes sollen über die Rückwand verlaufen, zu diesem Zweck ist der innenliegende Kabelschacht mittels Klappe zu öffnen.

Die Flächengliederung des in weiß gehaltenen Schiebeaufsatzes erfolgt auf allen Außenseiten durch definierte Fugenfräsungen welche vorm Beschichten mit Massivholz ausgeleimt werden und somit die Fuge immer als Längsholz erscheint.

Der Schiebeaufsatz wird durch ein Aluprofil mit einem verdeckt liegenden Kugellagerauszug verbunden welcher über Zahnstangen und Zahnräder zwecks Seitenstabilität synchronisiert ist.
Stirnseitig wird ein TipOn Griff untergebracht welcher sich harmonisch in das Fugenbild einfügt.
Die Oberfläche soll pflegeleicht aber dennoch aus ökologischer Sicht unbedenklich sein.

Begeisterungsmerkmale

Das Innenleben des Schiebeaufsatzes wird im täglichen Gebrauch nicht auf die gesamte Nutzlänge freigelegt, sondern durch einen Stoppklotz in vorgegebener Endlage gehalten.

Durch einen speziellen Mechanismus, den nur der stolze Besitzer zu kennen vermag, wird ein weiterer Stauraum in Form eines klassisch gezinkten und auf Kulissenauszügen geführten Schubkästchens freigelegt, dieser wiederum wird mittels TipOn aus seiner Reserve gelockt

Weitere Infos zum Meisterstück auch auf unserer Homepage

Schreibe eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.