Wand raus, neue größere Küche rein

„Wir wollen eine größere Küche mit Kochinsel und offen zum Esszimmer hin in moderner Optik, können wir denn, um das zu erreichen, die Wand zwischen Esszimmer und Küche rausbrechen?“

Diese Frage konnten wir unserem Kunden leider nicht beantworten, aber den Kontakt zu einem erfahrenen Ingenieuerbüro herstellen, welches diese Aufgabe mit einer statischen Berechnung lösen konnte. Ein Bauunternehmer entfernte dann die Wand fachgerecht und setzte einen zur Stabilisierung statisch notwendigen Stahlträger auf 2 Stahlstützen. In der darunter liegenden Kellerwand wurden 2 Betondruckverteiler eingebaut. Nun war die ehemals kleine, sehr enge Küche zur Esszimmerseite hin fast komplett geöffnet.

Dadurch entstanden schöne Möglichkeiten für eine zeitgemäße Küchenentwurfsplanung. Der Grundriss und die Wandansichten wurden eingemessen, ebenso Fenster, Fensterbänke, Rollläden, Innentüren sowie die Wasser- und Elektroanschlüsse und die genauen Querschnitte des neuen Stahlträgers. Die Kundenwünsche des Ehepaares wurden aufgenommen und in Zusammenarbeit mit einer Innenarchitektin in der Entwurfsplanung umgesetzt. Eine großzügige, offene Küche mit Dunstabzugshaube über einer Kochinsel zum Esszimmer hin sollte entstehen. Alles schön weiß matt, mit glatten Fronten schlicht und einfach aber schick und wertig: Arbeitsplatte basaltfarben, Barplatte in Eiche, LED Unterbodenbeleuchtung mit Fernbedienung und sparsamen 13 Watt Verbrauch, blanco Einbauspüle und Küchenarmatur, unauffällige Alugrifflisten, Edelstahlsockelleisten, sowie Geräte von Miele und eine Nischenverkleidung aus ESG Sicherheitsglas weiß hinterlackiert mit Steckdosenbohrungen. Nach der Überarbeitung der Entwurfsplanung, der Kalkulation und der Angebotserstellung konnte dann nach Freigabe des Kunden die Ausführungsplanung für die Fertigung erstellt werden. Die Bemusterung der Materialien für die Fronten, den Korpus, die Arbeitsplatte, der Nischenrückwand sowie der Einbauspüle und Armatur erfolgte auch in dieser Phase.

Der Stahlträger wurden von uns mit Rigipsplatten verkleidet, eine individuelle Konstruktion zur Montage der Inselabzugshaube entwickelt und montiert. Maler und Parkettleger sowie Elektriker und Fensterbauer leisteten in der Zwischenzeit auch ihren Beitrag zur Modernisierung. Zudem wurde von uns eine Schiebetür küchenseitig zum Flur unauffällig und platzsparend in die Trockenbauvorwand laufend integriert.

Dann ca. 10 Wochen später erfreut sich nun die Familie an ihrer neuen großzügigen, geräumigen Einbauküche. Wir wünschen viel Spaß beim gemeinsamen Kochen und Feiern!
Ihre Schreinerei Siefert, Meisterbetrieb seit 1890 für den Raum Heidelberg, Mannheim, Darmstadt und natürlich dem Odenwald…

Lesen Sie auch unseren Blogbeitrag http://blog.schreinerei-siefert.de/moebel-kosten/

Schreibe eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.